Umzug der Bäckerei Herrmann in neue Räume

Dank zahlreichen Helfern und akribisch geplanten Abläufen konnte ein unterbrechungsfreier Betrieb der Dorfbäckerei Herrmann trotz Umzug gewährleistet werden.

Die Bäckerei von Maya und Jean-Claude Herrmann hat sich in den letzten 23 Jahren stets vergrössert und beliefert mittlerweile die eigenen Filialen in Trübbach, Sargans, Wangs und Balzers sowie weitere Betriebe in der Region. Mit dem grossen Sortiment an Backwaren und Patisserie  sowie der steigenden Anzahl an Verkaufsstellen wurden die Platzverhältnisse in der Produktion in Azmoos immer enger. Darum haben sich die Besitzer der Dorfbäckerei schon seit einiger Zeit nach neuen, grösseren Räumen umgeschaut.

Nach langer Suche wurde mit den grosszügigen Räumlichkeiten in Balzers die ideale Backstube gefunden.

Bisherige Backstube verladen

Gleich anschliessend an die letzte Produktionsnacht in der alten Backstube inAzmoos  wurden sämtliche Materialien und Geräte demontiert und auf die verschiedenen Fahrzeuge verladen. Dank der zahlreichen Helfer verliefen die Arbeiten sehr speditiv, einzelne Geräte und Möbel verlangten aber viel Geschick und Manpower um diese transportbereit zu machen. Der Zeitplan war eng gesteckt, denn in der nächsten Nacht musste bereits in der neuen Backstube produziert werden.

Einzug in die neue Produktionshalle

Nach den vielen Vorarbeiten war die neue Produktionsstätte im benachbarten Balzers bestens gerüstet, um mit den angelieferten Geräten, Maschinen, Möbeln und den unzähligen Kisten, Dosen und Beuteln ausgestattet zu werden.

Die neue Backstube in Betrieb

Dank der neuen Produktionsstätte wird es in der Region auch in Zukunft frisches Brot aus der Backstube geben, selbstverständlich in der gewohnten feinen Dorfbäckerei Herrmann Qualität.

 

Zurück
Umzug der Backstube Dorfbäckerei Herrmann