Aktuelles aus der Region

Running-Therapie

In unserer heutigen (Arbeits-)Kultur spielt leider negativer Stress mit all seinen Auswirkungen eine immer grössere Rolle.

Wie kriegt man dies in den Begriff und vor allem, wie lernt man, damit umzugehen, sich besser zu fühlen und / oder vorzubeugen, bevor die Situation eskaliert?

Eine effektive Möglichkeit um mit dem Stress umzugehen ist die Runningtherapie. Es handelt sich dabei um ein Therapiekonzept, welches für die Behandlung von psychischen Beschwerden wie Burn-out, Depressionen, Angst oder Stress geeignet ist.

Um Stress abzubauen ist jede Art von Sport und Bewegung gut.

Das Ziel der Runningtherapie ist: (wieder) anfangen mit Bewegung! Die Klienten sollen motiviert werden, ca. 3 x wöchentlich zu trainieren und sich persönlich realisierbare Ziele zu setzen. Es geht in erster Linie um das Lauftraining, psychotherapeutische Behandlungen gehören nicht zum Arbeitsfeld von Kim Baner. Auf jeden Fall eigent sich das Training aber bestens, um über gewisse Probleme miteinander zu reden.

Die Dauer des Programms beträgt 8 Wochen; 1x wöchentlich wird zusammen trainiert; 2x wöchentlich trainieren die Klienten selbständig dazu. Wöchentlich wird ein persönlicher Trainingsplan erstellt.

Runningtherapie in Kürze:

  • Gemeinsam laufen in einer kleinen Gruppe (es ist ausserdem auch Privat-Training möglich)
  • Ein persönlicher Aufbau-Trainingsplan
  • Laufen in der Natur
  • Geeignet für Laufanfänger und Fortgeschrittene
  • 3 x in der Woche trainieren, wovon einmal zusammen in der Gruppe

Zur Webseite Kim Baner